Akupunktur TCM

 

Das Qi, die Lebensenergie, zirkuliert in den Meridianen. Der Fluss ist harmonisch. Sobald etwas diesen Fluss stört wie zum Beispiel eine Erkältung, eine Verletzung, aber auch psychische Probleme, kann es eine sogenannte Qi - Stagnation geben. Daraus resultieren die verschiedensten Probleme wie etwa Schmerzen nach einer Verletzung. 

Der heutige Lebenstil trägt auch dazu bei, dass unser Körper krank wird, wie etwa Stress, falsches Essen und ähnliches. Dadurch werden wir anfälliger für Erkältungen, Verdauungsprobleme, gynäkologische Probleme und vieles mehr.

 

Mittels feiner Nadeln kann der Qi-Fluss beeinflusst werden, Schmerzen und verschiedenste Probleme können verschwinden. Die Nadeln werden in genau definierte Punkte auf den Meridianen gestochen.

 

Die erste Therapiesitzung beginnt mit einem ausführlichen Anamnesegespräch. Danach wird entschieden, ob Akupunktur die richtige Therapiewahl ist oder ob zusätzlich noch die chinesische Kräutertherapie zum Einsatz kommt.

 

Die Behandlung wird auf die spezifischen Bedürfnisse der Patienten ausgerichtet. Die Verweildauer der Nadeln beträgt je nach dem 20 - 40 Minuten. Nach Ablauf der Zeit werden sie entfernt. 

 

Weitere unterstützende Methoden sind:

Elektroakupunktur

Moxibustion

Schröpfen

Schröpfkopfmassage